Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Bücherschau des Tages

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr..

20.02.2003. Bücherschau des Tages vom 20.02.2003

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Karl Heinz Götze: Immer Paris. Geschichte und Gegenwart

Bestellen bei buecher.deCover: Karl Heinz Götze: Immer Paris. Geschichte und Gegenwart

Siedler Verlag, Berlin 2002, ISBN 3886806677, Gebunden, 240 Seiten, 19,90 EUR

Besichtigt werden klassische Pariser Erinnerungsorte wie der Eiffelturm oder Notre-Dame, die ein Geschichtsverhältnis repräsentieren, wie man es in Deutschland vergeblich sucht. Besichtigt werden im Westen die Champs-Elysees, der Ort nationaler Repräsentation und weltstädtischen Luxus, aber auch der Vermassung. Wir werden durch die ... mehr lesen

Konstantin Paustowskij: Der Beginn eines verschwundenen Zeitalters.

Bestellen bei buecher.deCover: Konstantin Paustowskij: Der Beginn eines verschwundenen Zeitalters

Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2002, ISBN 3821845236, Gebunden, 527 Seiten, 30,00 EUR

Aus dem Russischen von Gudrun Düwel und Georg Schwarz. Paustowskijs berühmte Autobiografie erreicht ihren dramatischen Höhepunkt mit dem Ausbruch der Februar-Revolution. Dieses Ereignis überrascht im Kiew des Jahres 1917 einen ahnungslosen fünfundzwanzigjährigen Taugenichts ohne festen Beruf, der im Ersten Weltkrieg seine ... mehr lesen

Tiziano Scarpa: Venedig ist ein Fisch.

Bestellen bei buecher.deCover: Tiziano Scarpa: Venedig ist ein Fisch

Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2002, ISBN 3803124336, Taschenbuch, 117 Seiten, 9,90 EUR

Aus dem Italienischen von Olaf M. Roth. Mit 10 Schwarzweissfotografien. Dass Venedig die Form eines Fisches hat, sieht jeder, der auf eine Landkarte schaut. Tiziano Scarpa lädt uns ein, diesen Wunderfisch mit allen Sinnen zu entdecken: Mit Füßen, Beinen, Herz, Gesicht, Ohren, Mund, Nase und Augen. Wir erfahren, warum man sich in Venedig ... mehr lesen

Pat Underwood / John Underwood: Ost-Provence, Alpen, Cote d' Azur. Ein Auto- und Wanderführer

Bestellen bei buecher.deCover: Pat Underwood / John Underwood: Ost-Provence, Alpen, Cote d' Azur. Ein Auto- und Wanderführer

Sunflower Verlag, London 2002, ISBN 1856911926, Kartoniert, 136 Seiten, 12,70 EUR

Erster Band eines zweibändigen Provence-Führers. Mit zahlreichen farbigen Fotos, Kartenskizzen und einer farbigen Ausklappkarte. Inhalt: 10 Autotouren, 50 Wanderungen, 41 Picknickvorschläge. Er ist für motorisierte Urlauber konzipiert, die Autotouren und Wanderungen an der Côte d'Azur und in der östlichen Provence unternehmen ... mehr lesen

Urs Widmer: Das Geld, die Arbeit, die Angst, das Glück.

Bestellen bei buecher.deCover: Urs Widmer: Das Geld, die Arbeit, die Angst, das Glück

Diogenes Verlag, Zürich 2002, ISBN 3257063318, Gebunden, 270 Seiten, 19,90 EUR

Kolumnen - kurze Texte, die mit unserem Common sense sprechen - und Essays, die uns etwas mehr Raum und Zeit geben, um über ihren Gegenstand nachzudenken, von großer Vielfalt und Intensität.... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Luther Blissett: Q. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Luther Blissett: Q. Roman

Piper Verlag, München 2002, ISBN 349204218X, Gebunden, 798 Seiten, 13,00 EUR

Aus dem Italienischen von Ulrich Hartmann. Raffiniert umspannt dieser historische Thriller vierzig Jahre im 16. Jahrhundert - vierzig Jahre, die die Welt veränderten. Deutschland ist im Umbruch: Luther und die Wiedertäufer, päpstliche Spione und aufständische Bauern kämpfen um Macht und Vorherrschaft. Vor diesem Hintergrund ... mehr lesen

Christa Gürtler / Sigrid Schmid-Bortenschlager (Hrsg.): Erfolg und Verfolgung. Österreichische Schriftstellerinnen 1918-1945, 15 Porträts und Texte

Bestellen bei buecher.deCover: Christa Gürtler / Sigrid Schmid-Bortenschlager  (Hg.): Erfolg und Verfolgung. Österreichische Schriftstellerinnen 1918-1945, 15 Porträts und Texte

Residenz Verlag, Salzburg 2002, ISBN 3701712921, Gebunden, 320 Seiten, 19,90 EUR

Mit dem Jahr 1918 verband sich für die Frauen mehr als nur das Kriegsende und der Abschied von einer als einengend empfundenen Gesellschaft. Sie erobern sich neue Bewegungsräume, tragen Bubikopffrisuren und kurze Kleider, genießen die neuen Tänze, Filme und die neuen Freiheiten der Liebe. Die Schriftstellerinnen schildern dieses ... mehr lesen

Wolfgang Hilbig: Der Schlaf der Gerechten. Erzählungen

Bestellen bei buecher.de

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3100336240, Gebunden, 160 Seiten, 16,90 EUR

Ein Mann geht zum Briefkasten und gerät in seiner Erinnerung auf den täglichen Weg zur Arbeit im unheimlichen Heizkraftwerk einer Fabrik. Ein anderer entdeckt eine abgelegene Insel in einem See, auf der die Natur ein wucherndes, magisches Regiment entfaltet, und betritt noch einmal die Wildnis einer Nachkriegskindheit. Ein dritter kehrt in ... mehr lesen

Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger. Roman

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3100478258, Gebunden, 382 Seiten, 19,90 EUR

Aus dem Englischen von Manfred Allie und Gabriele Kempf-Allie. Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoobesitzers und praktizierender Hindu, Christ und Muslim erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem 450 Pfund schweren bengalischen Tiger namens Richard Parker Schiffbruch. Bald sind alle erledigt - alle, außer ... mehr lesen

Gershom Scholem: Es gibt ein Geheimnis in der Welt. Tradition und Säkularisation. Ein Vortrag und ein Gespräch

Bestellen bei buecher.deCover: Gershom Scholem: Es gibt ein Geheimnis in der Welt. Tradition und Säkularisation. Ein Vortrag und ein Gespräch

Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002, ISBN 3633541837, Gebunden, 127 Seiten, 19,90 EUR

Herausgegeben und mit einem Nachwort von Itta Shedletzky. Wie beurteilte Gershom Scholem, der große Gelehrte und Erforscher der jüdischen Mystik, die Überlebenschancen des Judentums in einer säkularisierten Welt? Darüber geben zwei Texte Aufschluss, die in diesem Band zum ersten Mal auf deutsch veröffentlicht werden. Der ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Gerard Degeorge: Palmyra.

Bestellen bei buecher.deCover: Gerard Degeorge: Palmyra

Hirmer Verlag, München 2002, ISBN 3777493406, Gebunden, 272 Seiten, 79,80 EUR

Mit einer Einführung von Paul Veyne. Mit 150 Farbabbildungen, 2 Karten und 15 Grundrissen. Am Rand einer riesigen Oase in der Syrischen Wüste liegt eine der beeindruckendsten antiken Ruinenstädte des Vorderen Orients: Palmyra. Seine Blütezeit begann im 2. Jahrhundert n. Chr., als sich Palmyra zum bedeutendsten Umschlagplatz des Ost-West-Handels ... mehr lesen

James Hamilton-Paterson: Nachtblüte. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: James Hamilton-Paterson: Nachtblüte. Roman

Insel Verlag, Frankfurt am Main 2002, ISBN 3458171266, Gebunden, 196 Seiten, 22,90 EUR

Aus dem Englischen von Ebba D. Drolshagen. Im ersten Winter nach dem Zweiten Weltkrieg findet sich eine illustre Gesellschaft aus Diplomaten und Honoratioren regelmäßig im Palmenhaus einer nordeuropäischen Hauptstadt ein - angezogen von Blüten bei Kerzenlicht, vor allem aber von Wärme. Denn das Palmenhaus gehört zu den ... mehr lesen

Christopher Hitchens: Widerwort. Eine Verteidigung der kritischen Vernunft

Bestellen bei buecher.deCover: Christopher Hitchens: Widerwort. Eine Verteidigung der kritischen Vernunft

Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart - München 2003, ISBN 3421056129, Gebunden, 189 Seiten, 19,90 EUR

Aus dem Englischen von Joachim Kalka. Christopher Hitchens ist ein streitbarer Geist. Seine Bücher über Mutter Teresa und Henry Kissinger haben heftige Proteste hervorgerufen. Wer wäre besser geeignet, über die hohe Kunst des Gegen-den-Strom-Schwimmens zu schreiben? In Briefen an einen jungen Menschen legt er seine Sicht dar: dass ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Die Zeit

Romantische Gedichte. Natursehnsucht und Liebesleid.

Bestellen bei buecher.deCover: Romantische Gedichte. Natursehnsucht und Liebesleid

Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2002, ISBN 3803124530, Kartoniert, 204 Seiten, 10,90 EUR

Ausgewählt und vorgestellt von Lienhard Wawrzyn. ... mehr lesen

Johann Wolfgang von Goethe: Faust I. Der Tragödie 1. Teil

Bestellen bei buecher.deCover: Johann Wolfgang von Goethe: Faust I. Der Tragödie 1. Teil

Reclam Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3150000017, Gebunden, 135 Seiten, 2,10 EUR

... mehr lesen

Reinhard Merkel: Forschungsobjekt Embryo. Verfassungsrechtliche und ethische Grundlagen der Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen

Bestellen bei buecher.deCover: Reinhard Merkel: Forschungsobjekt Embryo. Verfassungsrechtliche und ethische Grundlagen der Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen

dtv, Münchenq 2002, ISBN 3423362944, Taschenbuch, 294 Seiten, 12,50 EUR

Kaum ein innerdeutsches Thema hat in jüngster Zeit die Gemüter stärker erhitzt als die Frage, ob die Forschung an embryonalen menschlichen Stammzellen zulässig ist. Kann sie in einer Normenordnung gestattet sein, die Menschenwürde und Lebensgrundrecht als oberste Verfassungsprinzipien schützt? Das derzeit vorliegende Embryonenschutzgesetz ... mehr lesen

Michael Moore: Stupid White Men. Eine Abrechnung mit dem Amerika unter George W. Bush

Bestellen bei buecher.deCover: Michael Moore: Stupid White Men. Eine Abrechnung mit dem Amerika unter George W. Bush

Piper Verlag, München 2002, ISBN 3492045170, Kartoniert, 329 Seiten, 12,00 EUR

Aus dem Amerikanischen von Michael Bayer, Helmut Dierlamm, Norbert Juraschitz und Heike Schlatterer. Bananenrepublik USA: Im weißen Haus sitzt "Baby Bush mit seiner Kamarilla", ein Präsident, der nie gewählt wurde, und der regieren lässt - hauptsächlich von Geschäftsfreunden seines Vaters. Die Lage der Nation ist entsprechend: ... mehr lesen

Veronique Olmi: Meeresrand. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Veronique Olmi: Meeresrand. Roman

Antje Kunstmann Verlag, München 2002, ISBN 3888973082, Gebunden, 120 Seiten, 14,90 EUR

Aus dem Französischen von Renate Nentwig. Eine Mutter bricht mit ihren beiden Söhnen zu einer Reise auf. Sie freuen sich, aber es ist ihnen auch unheimlich. Sie waren noch nie weg, und Ferien sind auch nicht. Aber die Mutter ist fest entschlossen: Ihre Kinder sollen das Meer sehen, wenigstens einmal. Da spielt es keine Rolle, wie verlassen ... mehr lesen

Anna Politkowskaja: Tschetschenien. Die Wahrheit über den Krieg

Bestellen bei buecher.deCover: Anna Politkowskaja: Tschetschenien. Die Wahrheit über den Krieg

DuMont Verlag, Köln 2003, ISBN 3832178325, Kartoniert, 336 Seiten, 16,90 EUR

Aus dem Russischen von Hannelore Umbreit und Ulrike Zemme. Mit einem Vorwort von Dirk Sager. Mit Fotos, Porträts, einem Glossar und Dossiers. Dieses Buch berichtet vom Schicksal der Menschen in Tschetschenien, von den Opfern des Krieges. Es ist ein "J'accuse". In drei Teilen beschreibt dieses Buch den Krieg: Es berichtet von dem Leben der Tschetschenen ... mehr lesen

John Rawls: Das Recht der Völker.

Bestellen bei buecher.deCover: John Rawls: Das Recht der Völker

Walter de Gruyter Verlag, Berlin - New York 2002, ISBN 3110169355, Kartoniert, 285 Seiten, 24,95 EUR

Aus dem Amerikanischen von Wilfried Hinsch. Welche Bedingungen lassen Völker gerecht und friedlich zusammenleben? Unter welchen Umständen sind Kriege gerechtfertigt? Welche Leitlinien müssen gegeben sein für Organisationen, die eine gerechte Gesellschaft von Völkern mit gleichen Rechten herzustellen vermögen. In acht Grundsätzen ... mehr lesen

Jürgen Todenhöfer: Wer weint schon um Abdul und Tanaya?. Die Irrtümer des Kreuzzugs gegen den Terror

Bestellen bei buecher.deCover: Jürgen Todenhöfer: Wer weint schon um Abdul und Tanaya?. Die Irrtümer des Kreuzzugs gegen den Terror

Herder Verlag, Freiburg i.Br. 2003, ISBN 3451281155, Gebunden, 224 Seiten, 19,90 EUR

Wer über der Rache die Gerechtigkeit aus dem Blick verliert, wer den einzelnen Menschen nicht mehr sieht, verspielt unsere Zukunft. Jürgen Todenhöfers Buch ist die politische Analyse verfehlter, gefährlicher Strategien in einer Schlacht der Lügen. Ein menschliches Dokument. Und ein leidenschaftliches Plädoyer gegen sinnlose ... mehr lesen

Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Kolumnen

ans winken denken bei der wut

31.03.2014: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung und das Lyrikkabinett empfehlen die besten Lyrikbände des Jahres 2013. Zum Nachlesen und Nachhören. Mehr lesen

Archiv: Empfehlungen

Kulturelle Heimsuchung

10.03.2014: Jonathan Lethem führt uns in den Garten der Dissidenten, Alfonsina Storni führt uns in das Großstadtleben von Buenos Aires in den Dreißigern. Tom Reiss erzählt die Geschichte des wahren Grafen von Monte Christo. Jaron Lanier macht Umverteilungsvorschläge für die Profite aus dem Digitalen. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats März. Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Luiz Ruffato: Feindliche Welt

17.04.2014: Der brasilianische Schriftsteller Luiz Ruffato schrieb einen fünfbändigen Romanzyklus mit dem Titel "Vorläufige Hölle". Schauplatz des zweiten Bandes mit dem Titel "Feindliche Welt" ist Zé Pintos Gasse, ein Armenviertel der Textilindustriestadt Cataguases im Landesinneren Brasiliens. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen

Leila Guerriero: Strange Fruit

14.04.2014: Die argentinische Journalistin Leila Guerriero erzählt in "Strange fruit" von einer Gruppe junger Studenten, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Toten in den Massengräbern der Diktatur zu identifizieren - und mit ihren Methoden mittlerweile im Kongo wie im Kosovo gefragt ist. Lesen Sie hier den Auszug aus dem Reportagenband. Mehr lesen

Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

07.04.2014: Die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie erzählt in "Americanah" die Liebesgeschicht von Ifemelu, die nach Amerika geht, und von Obinze, den es nach London verschlägt. In Lagos treffen sie sich nach Jahren wieder, jedoch hat Obinze nun Frau und Kind. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Americanah". Mehr lesen

Geert Buelens: Europas Dichter und der Erste Weltkrieg

31.03.2014: Sommer 1914: Millionen Männer zogen singend an die Front, und die Dichter standen dabei in vorderster Linie. Englische war poets und deutsche Expressionisten, französische Dadaisten und russische Futuristen, flämische, ungarische und baltische Autoren kämpften mit  Waffe und Worten. Lesen Sie hier einen Auszug aus Geert Buelens' Untersuchung "Europas Dichter und der Erste Weltkrieg". Mehr lesen

Javier Cercas: Outlaws

24.03.2014: Javier Cercas erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Geschichte von Ignacio, Zarco und der verführerischen Tere, einer Bande verlorener Jugendlicher, die zu Gangstern werden. Ignacio steigt aus, um sein Leben zu retten, und trifft Jahre später vor Gericht auf Zarco, als sein Strafverteidiger. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Outlaws". Mehr lesen

Zsófia Bán: Als nur die Tiere lebten

10.03.2014: Die ungarische Autorin Zsófia Bán erzählt in 15 Geschichten von Emigration, Entwurzelung und den emotionalen Schocks, die ein Leben in ein Davor und Danach teilen. Lesen Sie hier zwei Geschichten aus dem Band "Als nur die Tiere lebten". Mehr lesen

Yahya Hassan: Gedichte

07.03.2014: Yahya Hassan hat mit seinen stakkatohaften, den Islam und die dänischen Institutionen kritisierenden Gedichten die dänische Öffentlichkeit gründlich aufgewühlt. Auch in Deutschland wurde schon viel über ihn berichtet. Nun erscheinen seine Gedichte auf Deutsch - hier eine kleine Auswahl. Mehr lesen

Leonardo Padura: Ketzer

06.03.2014: London 2007, Havanna 1939, Amsterdam 1648. Was gibt es gemeinsames zwischen diesen Stationen? Leonardo Padura erzählt vom Schicksal jüdischer Flüchtlinge aus Deutschland, einem verschwundenen und wieder aufgetauchten Bild Rembrandts und dem Havanna heute. Sein Held Mario Conde bringt Licht ins Dunkel der Geheimnisse. Lesen Sie hier einen Auszug aus Leonardo Paduras Roman "Ketzer". Mehr lesen

Robert Kindler: Stalins Nomaden

03.03.2014: Völkermord und Staatsterror kennzeichnen das 20. Jahrhundert. Unter Stalin durfte es keine Nomaden geben, sie waren nicht kontrollierbar. Sowjetisierung durch Hunger - so nennt Robert Kindler das Projekt der Bolschewiki, die multiethnische Bevölkerung in Kasachstan durch Sesshaftmachung, Kollektivierung und die Inszenierung von Chaos und Elend zu unterwerfen. Lesen Sie hier einen Auszug aus der Studie "Stalins Nomaden". Mehr lesen

Sabine Kray: Diamanten Eddie

17.02.2014: Einen Roman über das Leben ihres Großvaters hat Sabine Kray vorgelegt. "Diamanten Eddie" machte im Nachkriegsdeutschland Karriere als Dieb und Hehler und lebte auf großem Fuß. Seine schrecklichen Erlebnisse in den Straf- und Arbeitslagern der Nazis als polnischer Zwangsarbeiter verfolgten ihn jedoch bis zu seinem Tod. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen