Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

BÜCHER

Politische Bücher Frankreich - 133 Bücher

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Vor

Bruno Le Maire: Zeiten der Macht. Hinter den Kulissen internationaler Politik

Bestellen bei buecher.deCover:

Rowohlt Verlag, Reinbek 2014, ISBN 9783498038076, Gebunden, 352 Seiten, 22,95 EUR

Bruno Le Maire war in den Hinterzimmern der Macht dabei: Der frühere Landwirtschaftsminister Frankreichs hat die Welt bereist, Nicolas Sarkozy bei Staatsbesuchen begleitet oder mit ihm Gäste im Élysée-Palast empfangen. Er ist in Washington, Moskau und Freiburg, in Addis Abeba, Neu Delhi, Brüssel und in der französischen Provinz gewesen. Sein Buch ... mehr lesen

Frank Adloff (Hrsg.) /Claus Leggewie (Hrsg.) : Les Convivialistes: Das konvivialistische Manifest. Für eine neue Kunst des Zusammenlebens

Bestellen bei buecher.deCover:

Transcript Verlag, Bielefeld 2014, ISBN 9783837628982, Gebunden, 80 Seiten, 7,99 EUR

In Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research Duisburg. Übersetzt aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist auch absolut notwendig. Die globalen Probleme des Klimawandels, der Armut, sozialen Ungleichheit oder der Finanzkrise erfordern ein Umdenken und veränderte ... mehr lesen

Rene Girard: Im Angesicht der Apokalypse. Clausewitz zu Ende denken

Bestellen bei buecher.deCover:

Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2014, ISBN 9783882213881, Gebunden, 388 Seiten, 39,90 EUR

Aus dem Französischen von Stefanie Günthner. Der Krieg ist nicht mehr die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln, die Mittel haben sich verselbstständigt zur Fortsetzung des Krieges ins Unendliche, attestiert Girard in Fortführung des preußischen Militärhistorikers Carl von Clausewitz. Girard begibt sich in diesem Gesprächsbuch mit Benoît ... mehr lesen

Pierre Rosanvallon: Die Gesellschaft der Gleichen.

Bestellen bei buecher.deCover:

Hamburger Edition, Hamburg 2013, ISBN 9783868542578, Gebunden, 384 Seiten, 33,00 EUR

Aus dem Französischen von Michael Halfbrodt. Lassen sich Gleichheit und Freiheit sozial und politisch versöhnen? Kann die Gesellschaft der Gleichen tatsächlich auch eine Gesellschaft von Bürgerinnen und Bürgern sein, die sich in ihren Unterschieden, in ihrer Individualität wechselseitig anerkennen? Pierre Rosanvallon spannt vor seinen Leser/innen ... mehr lesen

Alain Badiou/ Platon: Platons 'Staat'.

Bestellen bei buecher.deCover:

Diaphanes Verlag, Zürich 2013, ISBN 9783037343180, Broschiert, 400 Seiten, 34,95 EUR

Aus dem Französischen von Heinz Jatho. Nach sechsjähriger Arbeit legt Badiou seine Neuübersetzung von Platons "Politeia" vor, in der sich philosophisches und literarisches Talent kongenial verbinden. In Badious "Staat" sind Sprache und Denken der Akteure radikal modern und enthüllen so nicht nur eine neue Sicht auf ein jahrtausendealtes ... mehr lesen

Nach 'Achtundsechzig'. Krisen und Krisenbewusstsein in Deutschland und Frankreich in den 1970er Jahren

Bestellen bei buecher.deCover:

Oldenbourg Verlag, München 2013, ISBN 9783486721959, Kartoniert, 193 Seiten, 29,80 EUR

Herausgegeben von Gotto, Bernhard; Möller, Horst; Mondot, Jean und anderen. Die 1970er Jahre waren beiderseits des Rheins gekennzeichnet von den Folgen schwerer gesellschaftlicher Umbrüche, wirtschaftlicher Erschütterungen und innen- wie außenpolitischer Unsicherheit. Der Band setzt sich mit Perzeption und Konsequenzen der Protestbewegung von 1968 ... mehr lesen

Uwe Schultz: Der König und sein Richter. Ludwig XVI. und Robespierre. Eine Doppelbiografie

Bestellen bei buecher.deCover:

C. H. Beck Verlag, München 2012, ISBN 9783406629242, Gebunden, 399 Seiten, 24,99 EUR

Man schreibt das Jahr 1775. Der junge König Ludwig XVI. und seine Gattin Marie Antoinette halten in ihrer Kutsche auf dem Rückweg von der Krönung in Reims im strömenden Regen vor dem Kolleg Louis-Le-Grand, wo ihnen der Musterschüler dieser Bildungseinrichtung, ein gewisser Maximilien de Robespierre, auf Knien im Matsch liegend eine Ovation darbringt. ... mehr lesen

Stephane Hessel: Empörung - Meine Bilanz.

Bestellen bei buecher.deCover:

Pattloch Verlag, München 2012, ISBN 9783629130099, Gebunden, 240 Seiten, 16,99 EUR

Aus dem Französischen von Michael Kogon. In "Empörung, Meine offenen Rechnungen" vertieft Stéphane Hessel die Fragen seiner Streitschriften: wogegen soll man sich empören und wofür engagieren? Hessel spricht über seine Ideale und Werte, über Menschen, denen er begegnen durfte, Ideen, die ihn beflügelt haben, Kämpfe, die er gekämpft ... mehr lesen

Miguel Abensour: Demokratie gegen den Staat. Marx und das machiavellische Moment

Bestellen bei buecher.deCover:

Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783518585740, Gebunden, 269 Seiten, 24,95 EUR

Aus dem Französischen von Andrea Hemminger. Von Stuttgart und Madrid bis Kairo und Tel Aviv befinden sich die Menschen auf den Straßen, um ihre Rechte einzuklagen und für ihre Anliegen bei den Herrschenden Gehör zu finden. Nicht nur arabische Despoten, sondern auch repräsentative Demokratien scheinen sich mit dieser Demokratie von der Straße ... mehr lesen

Veronica Buckley: Madame de Maintenon. Die geheime Frau Ludwigs XIV. Eine Biografie

Bestellen bei buecher.deCover:

Insel Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783458175391, Gebunden, 661 Seiten, 34,95 EUR

Aus dem Englischen von Friedrich Griese. Eine Aschenputtelgeschichte in einer der aufregendsten Epochen Frankreichs: Veronica Buckley erzählt das Leben der Françoise d'Aubigné alias Madame de Maintenon (1635-1719) im schillernden Frankreich Ludwigs XIV. Geboren wurde Françoise als Tochter eines verurteilten Mörders und Staatsverräters in einem ... mehr lesen

Jonathan Littell: Notizen aus Homs.

Bestellen bei buecher.deCover:

Hanser Berlin, Berlin 2012, ISBN 9783446240896, Gebunden, 240 Seiten, 18,90 EUR

Aus dem Französischen von Dorit Gesa Engelhardt. Im Januar 2012 lassen sich Jonathan Littell und sein Fotograf von Angehörigen der Syrischen Befreiungsarmee heimlich ins Land schleusen. Seine Erlebnisse und Beobachtungen dort hat Littell in zwei Notizheften festgehalten. Was die Veröffentlichung dieser Hefte rechtfertigt , schreibt er selbst, ist ... mehr lesen

Dalai Lama XIV./Stephane Hessel: Wir erklären den Frieden!.

Bestellen bei buecher.deCover:

Ullstein Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783550080241, Gebunden, 72 Seiten, 9,99 EUR

Aus dem Französischen von Patricia Klobusiczky. Die Welt ist in Gefahr. Sie ist von Gier, Selbstsucht und kurzfristigem Denken geprägt. Es fehlt der moralische Kompass. Der Dalai Lama und Stéphane Hessel schlagen Alarm. Wir sind eine globale Konsumgesellschaft. Materieller Fortschritt aber fußt vielfach auf Ausbeutung. Er erzeugt soziale Ungerechtigkeit, ... mehr lesen

Robert Grunert: Der Europagedanke westeuropäischer faschistischer Bewegungen 1940-1945. Niederländischer, belgischer und französischer Faschismus im Spannungsverhältnis zur nationalsozialistischen 'Neuordnung' Europas

Bestellen bei buecher.deCover:

Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2012, ISBN 9783506774132, Gebunden, 328 Seiten, 44,90 EUR

"Die von den Nationalsozialisten im 2. Weltkrieg angestrebte Neuordnung Europas zielte auf einen deutsch dominierten europäischen Großraum ab. In den faschistischen Bewegungen der besetzten Länder kursierten jedoch auch alternative Pläne. Im Zwiespalt zwischen ideologischer Solidarität mit dem Nationalsozialismus und Ablehnung seiner Annexionsansprüche ... mehr lesen

Pierre Bourdieu: Politik. Schriften zur Politischen Ökonomie 2. Schriften: Band 7

Bestellen bei buecher.deCover:

Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783518296561, Taschenbuch, 374 Seiten, 17,00 EUR

Aus dem Französischen von Roswitha Schmid, Hella Beister, Eva Kessler, Achim Russer und Bernd Schwibs. Herausgegeben von Franz Schultheis und Stephan Egger. Die Schriften Pierre Bourdieus zur Politik nehmen zwar nur einen kleinen Teil des Werks ein, das vor allem als "Kultursoziologie" Aufsehen erregt hat. Aber auch Bourdieus "politische" ... mehr lesen

Sebastian Liebold: Kollaboration des Geistes. Deutsche und französische Rechtsintellektuelle 1933-1940

Bestellen bei buecher.deCover:

Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783428137411, Broschiert, 352 Seiten, 78,00 EUR

Deutsche und französische Rechtsintellektuelle einte nach 1933 bei allen Unterschieden die Kritik an der Demokratie Frankreichs. Denker der intellektuellen Kollaboration sind zwischen eigenen autoritären Ansätzen und der Vorbereitung der Niederlage von 1940 im Sinne der Nationalsozialisten anzusiedeln. Sebastian Liebold analysiert das deutsche Frankreichbild ... mehr lesen

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Vor

Archiv: Bücherschauen

Gemeinsam im Fahrstuhl nach oben

18.10.2014: Die Welt stimmt ein in den großen Lobgesang auf Brendan Simms "Kampf um Vorherrschaft" und durchlebt mit Johannes Willms Tugend und Terror der Französischen Revolution. Die FAZ will sich Martha Nussbaums Kopftuch nicht überziehen. Die SZ ist bewegt von Hape Kerkelings Kindheitserinnerungen. Die FR feiert Barbara Yelins Comicroman "Irmina". Und die taz will mit Tania Witte "Bestenfalls alles".
Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Szilard Borbely: Die Mittellosen

02.10.2014: In den siebziger Jahren, in einem kleinen Dorf in Ungarn, wächst ein elfjähriger Junge auf. Die Familie ist sehr arm, doch das sind auch andere. Warum wird gerade sie im Dorf stigmatisiert? Und woher hatte der Großvater 1944 ein Fahrrad? In der Selbstbeobachtung des Außenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Lesen Sie hier einen Auszug aus Szilárd Borbélys Roman "Die Mittellosen". Mehr lesen

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014: Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Romam "Neue finnische Grammatik" von Diego Marani. Mehr lesen

Hans Keilson: Tagebuch 1944

03.09.2014: Im März 1944 beginnt der Arzt und Schriftsteller Hans Keilson ein Tagebuch im holländischen Exil, mit gefälschtem Pass und teilweise im Versteck. Er schildert die Erfahrung des Untertauchens und berichtet von der Entfremdung gegenüber Frau und Kind, einer heimlichen Liebe, von Gedichten und Lektüre. Lesen Sie hier einen Auszug von April bis Oktober aus "Tagebuch 1944". Mehr lesen

Lutz Seiler: Kruso

01.09.2014: Edgar Bendler strandet im Juni 1989 auf der Insel Hiddensee. Er wird Abwäscher im Klausner, wo er Alexander Krusowitsch - Kruso - kennenlernt und in die Rituale der Saisonarbeiter eingeweiht wird. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Mehr lesen