Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

BÜCHER

Glaube und Religion 2013 bis 2014 - 80 Ergebnisse - Seite 1 von 6

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Vor

Nello Scavo: Bergoglios Liste. Papst Franziskus und die argentinische Militärdiktatur. Eine Geschichte von verschwundenen Menschen und geretteten Leben

Bestellen bei buecher.deCover: Nello Scavo: Bergoglios Liste. Papst Franziskus und die argentinische Militärdiktatur. Eine Geschichte von verschwundenen Menschen und geretteten Leben

Herder Verlag, Freiburg 2014, ISBN 9783451340468, Gebunden, 208 Seiten, 16,99 EUR

Als am 24. März 1976 das Militär die Macht übernimmt, beginnen für Argentinien sieben Jahre staatlichen Terrors. Die Armee entführt, foltert und ermordet Zehntausende Menschen. Das Drama trägt den Namen der "Desaparecidos", der Verschwundenen. Zu dieser Zeit, von 1973 bis 1979, ist Pater Jorge Bergoglio Oberer der Jesuiten des Landes. 2010 wird ... mehr lesen

Elisabeth Freiling/Charlotte von Kirschbaum: Charlotte von Kirschbaum und Elisabeth Freiling: Briefwechsel von 1934-1939.

Bestellen bei buecher.deCover: Elisabeth Freiling / Charlotte von Kirschbaum: Charlotte von Kirschbaum und Elisabeth Freiling: Briefwechsel von 1934-1939

Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2014, ISBN 9783525550731, Gebunden, 232 Seiten, 29,99 EUR

Herausgegeben von Günther van Norden. Der Briefwechsel zwischen Charlotte von Kirschbaum, die Weggefährtin Karl Barths, und Elisabeth Freiling, Sprecherin der Vikarinnen in der 'Bruderschaft rheinischer Hilfsprediger und Vikare', ist ein einzigartiges Dokument des Kirchenkampfes im Bewusstsein der beiden bedeutenden Frauen. Er erörtert anschaulich ... mehr lesen

Walter Kasper: Das Evangelium von der Familie. Die Rede vor dem Konsistorium

Bestellen bei buecher.deCover: Walter Kasper: Das Evangelium von der Familie. Die Rede vor dem Konsistorium

Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2014, ISBN 9783451312458, Kartoniert, 94 Seiten, 12,00 EUR

Auf Einladung von Papst Franziskus hielt Walter Kardinal Kasper vor dem Kardinalskollegium einen bedeutenden und viel diskutierten Vortrag zu aktuellen Fragen von Ehe und Familie. Darin setzt sich Kasper für eine stärkere Wertschätzung der Familie ein - auch bei heiklen Familienfragen. Im Blick auf das drängende Problem der wiederverheirateten Geschiedenen ... mehr lesen

Sebastian Castellio: Das Manifest der Toleranz. Von Ketzern und ob man sie verfolgen soll

Bestellen bei buecher.deCover: Sebastian Castellio: Das Manifest der Toleranz. Von Ketzern und ob man sie verfolgen soll

Alcorde Verlag, Essen 2014, ISBN 9783939973614, , 420 Seiten, 34,00 EUR

Aus dem Lateinischen von Werner Stingl. Herausgegegeben von Wolfgang Stammler. Mit Texten von Stefan Zweig und Hans R. Guggisberg. Eines der bedeutendsten Werke zur Geschichte der Toleranz erscheint erstmals neu aus dem Lateinischen übersetzt in deutscher Sprache."Einen Menschen töten heißt nicht, eine Lehre verteidigen, sondern einen Menschen töten."Das ... mehr lesen

Hamed Abdel-Samad: Der islamische Faschismus. Eine Analyse

Bestellen bei buecher.deCover: Hamed Abdel-Samad: Der islamische Faschismus. Eine Analyse

Droemer Knaur Verlag, München 2014, ISBN 9783426276273, Gebunden, 222 Seiten, 18,00 EUR

Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Hamed Abdel-Samad schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall ... mehr lesen

Gerrit Hogendorf: Der Tod als Erlösung vom Leiden. Geschichte und Ethik der Sterbehilfe seit dme Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland

Bestellen bei buecher.deCover: Gerrit Hogendorf: Der Tod als Erlösung vom Leiden. Geschichte und Ethik der Sterbehilfe seit dme Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland

Wallstein Verlag, Göttingen 2014, ISBN 9783835311725, Gebunden, 224 Seiten, 28,00 EUR

Mit farbigen Abbildungen. Die Debatte um die Euthanasie seit dem 19. Jahrhundert und ihre Bedeutung für die aktuelle Diskussion um die Sterbehilfe. Ethische Fragen der Sterbehilfe und der Sterbebegleitung sind hochaktuell, aber nicht neu. Spätestens seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wird über die Euthanasie, über einen durch den Arzt herbeigeführten ... mehr lesen

John Cornwell: Die Beichte. Eine dunkle Geschichte

Bestellen bei buecher.deCover: John Cornwell: Die Beichte. Eine dunkle Geschichte

Berlin Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783827011558, Gebunden, 320 Seiten, 22,99 EUR

Aus dem Englischen von Helmut Dierlamm und Enrico Heinemann. Als Papst Pius X. im Jahr 1905 das Mindestalter für die Beichte auf sieben Jahre herabsetzte, begann ein großes Menschenexperiment: Kinder wurden seitdem systematisch in Scham und Schrecken gehalten. Die Furcht vor Sünde, Fegefeuer und ewiger Verdammnis schuf bei Generationen von Gläubigen ... mehr lesen

Rolf Schieder (Hrsg.) : Die Gewalt des einen Gottes. Die Monotheismusdebatte zwischen Jan Assmann, Micha Brumlik, Rolf Schieder, Peter Sloterdijk und anderen

Bestellen bei buecher.deCover: Rolf Schieder  (Hg.): Die Gewalt des einen Gottes. Die Monotheismusdebatte zwischen Jan Assmann, Micha Brumlik, Rolf Schieder, Peter Sloterdijk und anderen

Berlin University Press, Berlin 2014, ISBN 9783862800674, Gebunden, 260 Seiten, 29,90 EUR

Die Fronten zwischen Befürwortern der These, dass monotheistische Religionen notwendig gewaltbereit seien, und deren Gegnern schienen bis vor kurzem so verhärtet zu sein, dass mit Neuigkeiten aus dieser religionstheoretischen Kampfzone nicht gerechnet werden konnte. Doch nun ist Bewegung in die Debatte gekommen. So erscheint es dem Monotheismuskritiker ... mehr lesen

Martin Buber: Ekstatische Konfessionen. Werkausgabe Band 2.2

Bestellen bei buecher.deCover: Martin Buber: Ekstatische Konfessionen. Werkausgabe Band 2.2

Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2014, ISBN 9783579026770, Gebunden, 288 Seiten, 148,00 EUR

Unter Mitarbeit von David Groiser. Mit einer beiliegenden CD-ROM mit Originaltexten. Martin Bubers inhaltliche Auseinandersetzung mit biblischen Themen. Die "Ekstatischen Konfessionen" versammeln von Martin Buber ausgewählte und übersetzte mystische Zeugnisse sehr unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Zeiten von Asien über den Orient bis hin ... mehr lesen

Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Georg W. F. Hegel: Gesammelte Werke. Frühe Schriften. Teil II, Bd. 2

Bestellen bei buecher.deCover: Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Georg W. F. Hegel: Gesammelte Werke. Frühe Schriften. Teil II, Bd. 2

Felix Meiner Verlag, Hamburg 2014, ISBN 9783787309016, Gebunden, 714 Seiten, 478,00 EUR

Herausgegeben von Walter Jaeschke. Bearbeitet von Friedhelm Nicolin, Ingo Rill und Peter Kriegel. In Fortführung des 1989 erschienenen Bandes I der "Frühen Schriften" enthält Band II sämtliche Texte aus Hegels Frankfurter Jahren (1797-1800): die Manuskripte zur Geschichte Israels und zur griechischen, jüdischen und christlichen Religion, die zwei ... mehr lesen

Hamideh Mohagheghi (Hrsg.) /Klaus von Stosch (Hrsg.) : Gewalt in den heiligen Schriften von Islam und Christentum.

Bestellen bei buecher.deCover: Hamideh Mohagheghi  (Hg.) / Klaus von Stosch  (Hg.): Gewalt in den heiligen Schriften von Islam und Christentum

Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2014, ISBN 9783506772817, Kartoniert, 186 Seiten, 24,90 EUR

Herausgegeben von Hamideh Mohagheghi und Klaus von Stosch. In den gesellschaftlichen und politischen Diskussionen wird oft eine direkte Beziehung zwischen Religion und Gewalt erörtert, die darauf zielt, die Religion schlechthin als Ursache der Gewaltbereitschaft anzuprangern. Die Quellen der monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam ... mehr lesen

Hans Küng: Glücklich sterben?. Im gespräch mit Anne Will

Bestellen bei buecher.deCover: Hans Küng: Glücklich sterben?. Im gespräch mit Anne Will

Piper Verlag, München 2014, ISBN 9783492056731, Gebunden, 160 Seiten, 16,99 EUR

Lange war es ein Tabu in Deutschland, und nun hat es ausgerechnet ein katholischer Theologe gebrochen. Hans Küng hat im Gespräch mit Anne Will erklärt, dass er es für erlaubt hält, sein Leben zu beenden, wenn es unerträglich geworden ist. Seitdem ist eine Diskussion im Gange, die keinen unberührt lässt. Ein Buch voller Argumente für eine realistische ... mehr lesen

François Fejtö: Gott, der Mensch und sein Teufel. Gedanken über das Böse und den Lauf der Geschichte

Bestellen bei buecher.deCover: François Fejtö: Gott, der Mensch und sein Teufel. Gedanken über das Böse und den Lauf der Geschichte

Matthes und Seitz, Berlin 2014, ISBN 9783882213942, Gebunden, 280 Seiten, 22,90 EUR

Aus dem Französischen von Agnes Relle und Werner Stichnoth. Mit dem ganzen Wissen seines Jahrhunderts, das er fast zur Gänze selbst durchschritten hatte, schrieb der große Historiker, der in seinen letzten Jahren zum Ratgeber der Mächtigen wurde, diese beeindruckende Reflexion über das Böse in der Weltgeschichte. Dabei führt ihn seine Betrachtung ... mehr lesen

Friedrich Wilhelm Graf: Götter global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird

Bestellen bei buecher.deCover: Friedrich Wilhelm Graf: Götter global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird

C. H. Beck Verlag, München 2014, ISBN 9783406660238, Kartoniert, 205 Seiten, 16,95 EUR

Weltweite Migrationen, das Internet und der entgrenzte Kapitalismus haben die Religionen in zuvor nie gekannte Bewegung versetzt. Gott und vielerlei Götter werden zunehmend vermarktet, und auf den globalen Religionsmärkten setzen sich harte, kompromisslose Glaubensweisen durch. Friedrich Wilhelm Graf beschreibt Grundmuster der neuen unübersichtlichen ... mehr lesen

Konrad Hammann: Hermann Gunkel. Eine Biografie

Bestellen bei buecher.deCover: Konrad Hammann: Hermann Gunkel. Eine Biografie

Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2014, ISBN 9783161504464, Gebunden, 439 Seiten, 49,00 EUR

In der Generation nach Julius Wellhausen gehörte der 1862 in Springe geborene Hermann Gunkel zu den bedeutendsten Repräsentanten der evangelischen Bibelwissenschaften. Als einer der Mitbegründer und Hauptvertreter der Religionsgeschichtlichen Schule etablierte er methodisch höchst innovative Zugänge zum Alten wie auch zum Neuen Testament. Letztlich ... mehr lesen

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Vor

Archiv: Bücherschauen

Hyperreale Kunstwelt

02.09.2014: Die SZ liest beglückt Tanguy Viels amerikanischen Roman "Das Verschwinden des Jim Sullivan". Die NZZ freut sich über Roland Butis Roman "Das Flirren am Horizont". Einfach hingerissen ist Silke Scheuermann in der FAZ von Jean-Philippe Toussaints Roman "Nackt" über die Mode und die Liebe. Eine bittere Lektion über die Folgen von Realpolitik entnimmt die FAZ Antony Beevors "Der Zweite Weltkrieg". Peter Hammerschmidt verfolgt sie die Nachkriegskarriere des Klaus Barbie. Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Lutz Seiler: Kruso

01.09.2014: Edgar Bendler strandet im Juni 1989 auf der Insel Hiddensee. Er wird Abwäscher im Klausner, wo er Alexander Krusowitsch - Kruso - kennenlernt und in die Rituale der Saisonarbeiter eingeweiht wird. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen. Mehr lesen

Jürgen Neffe: Mehr als wir sind

27.08.2014: Was wäre, wenn wir nicht mehr schlafen müssten? Anfang des 21. Jahrhunderts entdeckt der Chemielaborant Janush Coppki eine Wachdroge, die sich bald über die ganze Welt verbreitet. Jahrzehnte später stößt ein Biograf auf die Geschichte des unbekannten Coppki... Mehr lesen

Bora Cosic: Lange Schatten in Berlin

25.08.2014: In seinem Buch "Lange Schatten in Berlin" streift Bora Ćosić durch die Großstadt und deutet die Zeichen der bürgerlichen Kultur Europas. Dabei setzt er in einer Art philosophischer Ausgrabung seine Exilheimat als Inbegriff des 20. Jahrhunderts neu zusammen. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen

Gabriele Weingartner: Die Hunde im Souterrain

18.08.2014: Die Geschichte von Felice und Ulrich, ein junges ambitioniertes Paar, das in den siebziger Jahren in Amerika lebt und forscht. Dann jedoch geschieht etwas, was Ulrich verändert, und er setzt seinem Leben ein Ende. Felice versucht schließlich nach Jahren das Geheimnis zu lüften. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Die Hunde im Souterrain" von Gabriele Weingartner.
Mehr lesen