Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

BÜCHER

Politische Reportagen - 99 Bücher

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Vor

Miranda July: Es findet dich.

Bestellen bei buecher.deCover:

Diogenes Verlag, Zürich 2012, ISBN 9783257020977, Gebunden, 224 Seiten, 22,90 EUR

Aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann. Zehn Begegnungen nach dem Zufallsprinzip. Zehn Interviews, in denen die Schriftstellerin, Künstlerin und Filmemacherin Miranda July ebenso viel über sich selbst verrät wie über die Menschen, mit denen sie spricht.... mehr lesen

Susanne Boos: Fukushima lässt grüßen. Die Folgen eines Super-GAUs

Bestellen bei buecher.deCover:

Rotpunktverlag, Zürich 2012, ISBN 9783858694744, Kartoniert, 272 Seiten, 19,80 EUR

Mit einem Nachwort von Tomoyuki Takada. In Zusammenarbeit mit: WOZ - Die Wochenzeitung, Greenpeace Schweiz u. a.. Gleich in drei Reaktoren von Fukushima kommt es am 11. März 2011 zur Kernschmelze. Die japanische Regierung spielt die Katastrophe herunter, die Bevölkerung wird allein gelassen. Susan Boos ist in die verseuchten Gebiete gereist und hat ... mehr lesen

Ines Geipel: Der Amok-Komplex. oder die Schule des Tötens

Bestellen bei buecher.deCover:

Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2012, ISBN 9783608946277, Gebunden, 320 Seiten, 19,95 EUR

Ist der Amoklauf Teil unserer westlichen Gesellschaft und was verbindet die Taten der jungen Todesschützen weltweit? Ines Geipel stellt fünf exemplarische Orte ins Zentrum ihrer vielschichtigen Recherchen - darunter auch die drei Amokläufe in Deutschland: Erfurt, Emsdetten, Winnenden. Junge Amokschützen lernen voneinander: Die "Schule des Tötens" ... mehr lesen

Ingrid Müller-Münch: Die geprügelte Generation. Kochlöffel, Rohrstock und die Folgen

Bestellen bei buecher.deCover:

Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2012, ISBN 9783608946802, Gebunden, 284 Seiten, 19,95 EUR

Ein Großteil der deutschen Nachkriegskinder ist ins Leben hineingeprügelt worden. Wie kam es dazu, dass Eltern zu Teppichklopfer oder gar Rohrstock griffen? Was wurde aus diesen Kindern, die lange Jahre ihres Lebens mit dem Gefühl durch die Welt gingen: Die Eltern mögen mich nicht, ich bin ein Nichts! Erst nachdem bekannt wurde, dass in Heimen ... mehr lesen

Marc Fischer: Die Sache mit dem Ich. Reportagen

Bestellen bei buecher.deCover:

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2012, ISBN 9783462044263, Kartoniert, 302 Seiten, 14,99 EUR

Die Reportagen des Schriftstellers und Journalisten Marc Fischer. Fischer zeigt uns, dass gute Geschichten überall zu finden sind: in Tokio, Nairobi, Miami, Berlin. Bei Popstars, Models, Politikern. Aber auch unter Freunden, in unserer Vergangenheit, in der Straße, in der wir leben, in uns.... mehr lesen

Mark Bowden: Worm. Der erste digitale Weltkrieg

Bestellen bei buecher.deCover:

Berlin Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783827010650, Gebunden, 320 Seiten, 19,90 EUR

Aus dem Amerikanischen von Thomas Pfeiffer. Dass Cyberverbrechen und Cyberwar keine bloß virtuellen Gefahren mehr sind, sickert erst allmählich ins öffentliche und politische Bewusstsein. Als der Computerwurm "Conficker" im November 2008 auf die Welt losgelassen wurde, infizierte er binnen weniger Wochen Millionen von Computern weltweit. ... mehr lesen

Jens Mühling: Mein russisches Abenteuer. Auf der Suche nach der wahren russischen Seele

Bestellen bei buecher.deCover:

DuMont Verlag, Köln 2012, ISBN 9783832195892, Gebunden, 300 Seiten, 19,99 EUR

Vor zehn Jahren lernt der Journalist Jens Mühling in Berlin den russischen Fernsehproduzenten Juri kennen. Die Begegnung verändert sein Leben. Juri verkauft deutschen Sendern erfundene Geschichten über Russland, er sagt: "Die wahren Geschichten sind noch viel unglaublicher als alles, was ich mir ausdenken könnte." Seitdem reist Jens Mühling ... mehr lesen

Arthur Koestler: Ein spanisches Testament.

Bestellen bei buecher.deCover:

Europa Verlag, Zürich 2012, ISBN 9783905811360, Gebunden, 250 Seiten, 23,00 EUR

Aus dem Englischen von Franziska Becker, Heike Curtze und Eduard Thorsch. Der nach einem Putsch im Juli 1936 ausgebrochene spanische Bürgerkrieg rief bei vielen Intellektuellen auf der ganzen Welt Solidarität mit der bedrohten Republik hervor. Arthur Koestler, zu der Zeit Journalist und Mitarbeiter der von Willy Münzenberg geleiteten Westeuropäischen ... mehr lesen

Ambrose Bierce: Geschichten aus dem Bürgerkrieg.

Bestellen bei buecher.deCover:

Elster Verlagsbuchhandlung, Zürich 2012, ISBN 9783907668740, Gebunden, 300 Seiten, 24,80 EUR

Mit einem Nachwort von Elisabeth Bronfen. Der amerikanische Bürgerkrieg (1861-1865) hat Ambrose Bierce entscheidend geprägt. Er war Teilnehmer und damit Zeuge eines der ersten modernen Kriege des Industriezeitalters. Lakonisch, aber nicht gleichgültig berichtet er von seinen schrecklichen Erlebnissen. Die Erzählungen zeigen prägnant, welche seelischen ... mehr lesen

Jürgen Roth: Gazprom - Das unheimliche Imperium. Wie wir Verbraucher betrogen und Staaten erpresst werden

Bestellen bei buecher.deCover:

Westend Verlag, Frankfurt/Main 2012, ISBN 9783864890000, Gebunden, 316 Seiten, 19,99 EUR

National wie international ist der Name Gazprom mit Korruption, Erpressung, Geldwäsche und Kapitalsteuerflucht verbunden. Kein anderes Unternehmen hat weltweit so viel Macht und Einfluss, auch dank gewisser "Freunde" des mächtigsten Mannes Russlands, Wladimir Putin. Doch welche Rolle spielt Putin genau? Wer sind die Drahtzieher bei Gazprom, ... mehr lesen

David Simon: The Corner. Berichte aus dem dunklen Herzen der amerikanischen Stadt. Reportage

Bestellen bei buecher.deCover:

Antje Kunstmann Verlag, München 2012, ISBN 9783888977442, Gebunden, 796 Seiten, 24,95 EUR

Aus dem Amerikanischen von Gabriele Gockel, Barbara Steckhan und Thomas Wollermann. Brennpunkt Baltimore: Crack und Heroin überfluten die Straßen Amerikas. An der berüchtigten Ecke von West Fayette und Monroe Street wird sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag auf offener Straße verkauft - der Drogenhandel ist der ökonomische Treibstoff einer ... mehr lesen

Karsten Krampitz/Peter Wawerzinek: Crashkurs Klagenfurt. Poesie und Propaganda

Bestellen bei buecher.deCover:

Edition Meerauge, Klagenfurt 2012, ISBN 9783708404219, Gebunden, 122 Seiten, 17,90 EUR

Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven werfen die beiden grundverschiedenen Berliner Literaten - der eine auch Historiker und Politologe, der andere auch Künstler und Musiker - Blicke hinter die Kulissen der allsommerlichen "Hauptstadt der deutschsprachigen Literatur". Sie steigen ein in das fremde Leben vor Ort, geben ihren persönlichen ... mehr lesen

Jonathan Littell: Notizen aus Homs. E-Book.

Bestellen bei buecher.deCover:

Hanser Berlin, Berlin 2012, ISBN 9783446241145, E-Book, 240 Seiten, 14,99 EUR

EPUB. Aus dem Französischen von Dorit und Gesa Engelhardt. Im Januar 2012 lassen sich Jonathan Littell und sein Fotograf von Angehörigen der Syrischen Befreiungsarmee heimlich ins Land schleusen. Seine Erlebnisse und Beobachtungen dort hat Littell in zwei Notizheften festgehalten. Was die Veröffentlichung dieser Hefte rechtfertigt , schreibt er selbst, ... mehr lesen

Millay Hyatt: Ungestillte Sehnsucht. Wenn der Kinderwunsch uns umtreibt

Bestellen bei buecher.deCover:

Ch. Links Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783861536659, Broschiert, 224 Seiten, 14,90 EUR

Mit 32 erfährt Millay Hyatt, dass sie keine Kinder bekommen kann. Der Wunsch aber ist intensiv. So intensiv, dass er zu einer Gewalt heranwächst, die sie und ihren Mann zu Ärzten, Heilpraktikern und in Adoptionsseminare führt. Sie geben die Hoffnung nicht auf. Millionen Menschen in Deutschland teilen dieses Schicksal - ob aufgrund von Unfruchtbarkeit, ... mehr lesen

Jonathan Littell: Notizen aus Homs.

Bestellen bei buecher.deCover:

Hanser Berlin, Berlin 2012, ISBN 9783446240896, Gebunden, 240 Seiten, 18,90 EUR

Aus dem Französischen von Dorit Gesa Engelhardt. Im Januar 2012 lassen sich Jonathan Littell und sein Fotograf von Angehörigen der Syrischen Befreiungsarmee heimlich ins Land schleusen. Seine Erlebnisse und Beobachtungen dort hat Littell in zwei Notizheften festgehalten. Was die Veröffentlichung dieser Hefte rechtfertigt , schreibt er selbst, ist ... mehr lesen

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Vor

Archiv: Bücherschauen

Heroische Logik

20.10.2014: Die Erfolge von Menschrechtspolitik lassen sich allenfalls in Graustufen messen, lernt die taz von Jan Eckel, der ihr mit "Die Ambivalenz des Guten" einen guten Überblick über Idealismus, Rhetorik und Kalkül verschafft. Als eine Geschichte der Niedertracht nimmt die SZ Stephanie Barts Roman "Deutscher Meister" auf. Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Anne Carson: Anthropologie des Wassers

20.10.2014: Erkundungsreisen über das Leben, die Liebe, die Verschiedenheit von Männern und Frauen und die Kunst, im Wetterleuchten Karten zu studieren. Lesen Sie hier einen Auszug aus Anne Carsons "Anthropologie des Wassers". Mehr lesen

Szilard Borbely: Die Mittellosen

02.10.2014: In den siebziger Jahren, in einem kleinen Dorf in Ungarn, wächst ein elfjähriger Junge auf. Die Familie ist sehr arm, doch das sind auch andere. Warum wird gerade sie im Dorf stigmatisiert? Und woher hatte der Großvater 1944 ein Fahrrad? In der Selbstbeobachtung des Außenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Lesen Sie hier einen Auszug aus Szilárd Borbélys Roman "Die Mittellosen". Mehr lesen

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014: Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Romam "Neue finnische Grammatik" von Diego Marani. Mehr lesen

Hans Keilson: Tagebuch 1944

03.09.2014: Im März 1944 beginnt der Arzt und Schriftsteller Hans Keilson ein Tagebuch im holländischen Exil, mit gefälschtem Pass und teilweise im Versteck. Er schildert die Erfahrung des Untertauchens und berichtet von der Entfremdung gegenüber Frau und Kind, einer heimlichen Liebe, von Gedichten und Lektüre. Lesen Sie hier einen Auszug von April bis Oktober aus "Tagebuch 1944". Mehr lesen