Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Sylvie Schenk

Der Aufbruch des Erik Jansen

Roman

Cover: Der Aufbruch des Erik Jansen

Picus Verlag, Wien 2012
ISBN 9783854526896
Gebunden, 167 Seiten, 19,90 EUR

Bestellen bei Buecher.de

Klappentext

Erik Jansen, um die fünfzig, Deutschlehrer mit Leib und Seele, verliert seine Anstellung im katholischen Gymnasium zu St. Theresa in Aachen. Wie es dazu gekommen ist, dass er nicht nur seine sichere Stelle, sondern auch seine Frau und ein wenig wohl auch sich selbst verlor, reflektiert er, alleine, auf einer Gruppenreise nach Jordanien. Lange bleibt er freilich nicht für sich, bald schon hängt die ältere, naive Monique an seinen Lippen, bei der er ganz Lehrer sein kann - so sehr er versucht, es nicht zu sein. Die Reise ist für ihn ein Aufbruch und Befreiungsschlag, nicht nur aus der fatalen Liebe zu einer Schülerin, sondern auch aus seinem unerfüllten Leben. Und je länger sie andauert, umso mehr fühlt er sich wie Kafkas Reiter …

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 04.12.2012

Mit Wohlwollen stellt Rezensent Joseph Hanimann diese Autorin vor, die als Deutsch-Französin ihre Gedichte auf Französisch und ihre Romane auf Deutsch verfasst. Dieser vierte Roman der Autorin beeindruckt Hanimann durch virtuose Erzähltechniken, durch ihre "Figurenspiegelung, Ereignisverzögerungen und Stilwechsel zwischen Bestürzung und Komik". Ein alternder Lehrer gerät in Bedrängnis durch eine verehrende, ambitionierte und sexuell zu allem bereite 17-jährige Schülerin und eine weitere mögliche Geliebte, der er auf einer Jordanien-Reise begegnet. Das alles nutzt Schenk laut Hanimann zu einem kleinen, sehr aktuellen Panorama weiblicher Figuren, die sich in der Person dieses Lehrers spiegeln.

Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Gebraucht finden bei abebooks

Bestellen bei buecher.de
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Sylvie Schenk

Sylvie Schenk, geboren 1944 in Chambery in Frankreich, lebt seit 1966 in Deutschland. Seit 1995 schreibt sie auf Deutsch.mehr lesen

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Bücher zu ähnlichen Themen

Archiv: Buchautoren