Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Matthias Küntzel

Islamischer Antisemitismus und deutsche Politik

Cover: Islamischer Antisemitismus und deutsche Politik
LIT Verlag, Münster 2007
ISBN 9783825808051
Gebunden, 184 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Der islamische Antisemitismus verhindert Lösungen im Nahostkonflikt und wird in Verbindung mit Paradiesglaube und Märtyrerideologie zur tödlichen Gefahr. Wie ist der islamische Antisemitismus entstanden? Wie hängen islamischer Antisemitismus und der Nahost-Konflikt zusammen? Warum wird Hitler noch heute in vielen arabischen Ländern verehrt? Warum leugnet die iranische Staatsführung den Holocaust? Was tut die deutsche Außenpolitik, um den islamischen Antisemitismus zu bekämpfen und seinen Transfer nach Deutschland zu stoppen?

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 15.03.2008

Provokativ und islamkritisch, aber zum großen Teil lesenwert findet Rezensent Michael Kiefer die Aufsätze dieses Bandes. Denn seiner Ansicht nach befasst sich der Hamburger Politikwissenschaftler Matthias Küntzel darin durchaus kundig und differenziert mit dem Phänomen. Allerdings stößt dem Rezensenten gelegentlich dann doch bei manchen Texten ein übertrieben "alarmistischer" Ton unangenehm auf. Auch einige terminologische Fehlgriffe befremden ihn mitunter. Übertrieben findet Kiefer die Diagnose Küntzel, dass man in Deutschland das Thema islamischer Antisemitismus aus historisch begründeter Israel-Solidarität nicht diskutiere. Wobei der Rezensent selbst das Thema mitunter mit einigem Weichzeichner wahrzunehmen scheint, wenn er sich beispielsweise darüber echauffiert, dass Küntzel der iranischen Führung "eliminatorischen Antisemitismus" unterstellt. Da scheint unser Rezensent den entsprechenden Botschaften aus Teheran dann doch nicht richtig zugehört zu haben.
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Matthias Küntzel

Matthias Küntzel, geboren 1955, ist Politikwissenschaftler und Publizist. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag und ist spezialisiert auf Antisemitismus und die Außenpolitik Deutschlands. mehr lesen

Weitere Bücher von Matthias Küntzel

Matthias Küntzel: Die Deutschen und der Iran. Geschichte und Gegenwart einer verhängnisvollen Freundschaft

Cover: Matthias Küntzel. Die Deutschen und der Iran - Geschichte und Gegenwart einer verhängnisvollen Freundschaft. wjs verlag, 2009.
wjs verlag, Berlin 2009.
Die Zeitbombe tickt. Wird die internationale Staatengemeinschaft den iranischen Griff zur Bombe noch verhindern können? Berlin ist in dieser Auseinandersetzung besonders exponiert: Deutschland wurde gemeinsam … mehr lesen

Matthias Küntzel: Djihad und Judenhass. Über den neuen antisemitischen Krieg

Cover: Matthias Küntzel. Djihad und Judenhass - Über den neuen antisemitischen Krieg. Ca ira Verlag, 2002.
Ca ira Verlag, Freiburg im Breisgau 2002.
Dieses Buch weist nach, daß der Antisemitismus nicht nur eine Beigabe zum modernen Djihadismus darstellt, sondern dessen Kern ausmacht. Im Zentrum steht die 1928 in Ägypten gegründete Organisation … mehr lesen

Alle Bücher von Matthias Küntzel

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Peter Ullrich: Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt. Politik im Antisemitismus- und Erinnerungsdiskurs

Cover: Peter Ullrich. Deutsche, Linke und der Nahostkonflikt - Politik im Antisemitismus- und Erinnerungsdiskurs. Wallstein Verlag, 2014.
Wallstein Verlag, Göttingen 2014.
Immer wieder wird in Deutschland kontrovers diskutiert, ob, wann und warum israelkritische Positionen zum Nahostkonflikt nur kaschierter Antisemitismus seien.Peter Ullrich beleuchtet neue Perspektiven: … mehr lesen

Joschka Fischer/Fritz Stern: Gegen den Strom. Ein Gespräch über Geschichte und Politik

Cover: Joschka Fischer / Fritz Stern. Gegen den Strom - Ein Gespräch über Geschichte und Politik. C. H. Beck Verlag, 2013.
C. H. Beck Verlag, München 2013.
Joschka Fischer, Außenminister außer Dienst und langjähriger Spitzenpolitiker der Grünen, hat sich im vergangenen Sommer mit Fritz Stern, dem amerikanischen Historiker deutscher Herkunft und Friedenspreisträger, … mehr lesen

Stephane Hessel: Empört Euch!.

Cover: Stephane Hessel. Empört Euch!. Ullstein Verlag, 2011.
Ullstein Verlag, Berlin 2011.
Stephane Hessels Streitschrift bewegt die ganze Welt. Der gebürtige Berliner war Mitglied der Resistance, hat das KZ Buchenwald überlebt und ist einer der Mitautoren der Menschenrechtserklärung der Ve … mehr lesen

Lou Marin: Können wir den ehrlichen Dialog in den Zeiten des Misstrauens retten?. Die Begegnung zwischen Dag Hammarskjöld und Martin Buber

Cover: Lou Marin. Können wir den ehrlichen Dialog in den Zeiten des Misstrauens retten? - Die Begegnung zwischen Dag Hammarskjöld und Martin Buber. Melzer Verlag, 2011.
Melzer Verlag, Neu-Isenburg 2011.
Dag Hammarskjöld und Martin Buber haben sich drei Mal zwischen 1958 und 1961 getroffen. Sie sprachen über die Möglichkeiten eines echten Dialoges in der politisch und kulturell kontrovers… … mehr lesen

Saree Makdisi: Palästina. Innenansichten einer Belagerung

Cover: Saree Makdisi. Palästina - Innenansichten einer Belagerung . Laika Verlag, 2011.
Laika Verlag, Hamburg 2011.
Saree Makdisi, Professor für englische Literatur und vergleichende Literaturwissenschaft an der UCLA in Los Angeles, ein Neffe des 2003 verstorbenen Harvard-Professors Edward Said, legt mit "Palästina … mehr lesen

Archiv: Buchautoren