Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Markus Beckedahl, Falk Lüke

Die digitale Gesellschaft

Netzpolitik, Bürgerrechte und die Machtfrage
Cover: Die digitale Gesellschaft
dtv, München 2012
ISBN 9783423249256
Kartoniert, 220 Seiten, 14,90 EUR

Klappentext

Viele politische Aktivitäten, die das Internet betreffen, sind sinnlos, weil sie auf mangelnde Sachkenntnis zurückgehen oder technisch und juristisch mangelhaft durchdacht sind. Das gilt für jederzeit umgehbare Internetsperren gegen Kinderpornografie wie für Forderungen, die Anonymität im Netz aufzuheben. Nicht nur die chinesischen Dissidenten haben Pseudonyme, schon Tucholsky und Brandt hatten sie, und mit gutem Grund. Die digitale Vernetzung ist innerhalb kurzer Zeit zu einem zentralen Bestandteil unseres Lebens (und nicht nur unseres, wie man z. B. an der arabischen Revolution sieht) geworden. Auf der anderen Seite ist überhaupt noch nicht geklärt, welche rechtlichen, politischen und gesellschaftlichen Grundlagen im Spannungsfeld zwischen freiem Datenfluss und klaren Regelungen für die Zukunfttragfähig sind.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 19.09.2012

Ein Buch vor allem für Internetanfänger empfiehlt Franz Himpsl in seiner Besprechung. Die, so der Rezensent, können sich bei den Fachleuten Markus Beckedahl und Falk Lüke zwar nicht unbedingt darüber informieren, wie sich der Gestaltungsraum Internet konkret gestalten lässt. Dafür bieten die Autoren verbraucherfreundliche, sachliche Argumente zu einer Vielzahl von netzbezogenen, gesellschaftlich bedeutsamen Debatten, etwa Zensur, Jugendschutz, Netzneutralität, Wikileaks, Aufmerksamkeitsökonomie und, ganz besonders differenziert, wie Himpsl betont, Urheberrecht. Ein wenig ins Zweifeln kommt der Rezensent, wenn die Autoren das liberale Mantra von der maximalen Freiheit beten. Schon die Beantwortung der Frage, um wessen Freiheit genau es sich handelt, macht Himpsl Schwierigkeiten, schließlich, findet er, nutzt nicht nur die Bloggerszene das Netz.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Markus Beckedahl

Markus Beckedahl bloggt seit 2002 unter Netzpolitik.org. Er ist Mitorganisator der re:publica-Konferenzen, sowie Partner und Gründer der Agentur newthinking communications GmbH. Er sitzt als Sachverständiger in der Enquete-Kommission Internet und ... mehr lesen

Falk Lüke

Falk Lüke ist als Journalist für Zeitungen, Magazine, Funk und Fernsehen tätig. mehr lesen
Anzeige
DTV bei Facebook

Weitere Bücher von Markus Beckedahl oder Falk Lüke

Markus Beckedahl/Andre Meister: Überwachtes Netz. Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte

Cover: Markus Beckedahl (Hg.) / Andre Meister (Hg.). Überwachtes Netz - Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte. Newthinking Communications, 2013.
Newthinking Communications, Berlin 2013.
Von netzpolitik.org. Mit unserem Sammelband zum NSA-Überwachungsskandal wollen wir die Debatte weiterführen, die Entwicklungen und Leaks aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln national und international … mehr lesen

Alle Bücher von Markus Beckedahl

Alle Bücher von Falk Lüke

Bücher zum gleichen Themenkomplex

David Miller: Das wilde Netzwerk. Ein ethnologischer Blick auf Facebook

Cover: David Miller. Das wilde Netzwerk - Ein ethnologischer Blick auf Facebook. Suhrkamp Verlag, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012.
Traditionell beschäftigen sich Ethnologen mit Verwandtschaftsnetzwerken, Bräuchen und Mythen bestimmter Gruppen von Menschen. Doch was passiert, wenn wir einen immer größer werdenden Anteil unseres Lebens … mehr lesen

Eli Pariser: Filter Bubble. Wie wir im Internet entmündigt werden

Cover: Eli Pariser. Filter Bubble - Wie wir im Internet entmündigt werden. Carl Hanser Verlag, 2012.
Carl Hanser Verlag, München 2012.
Aus dem Englischen von Ursula Held. Google und viele andere große Plattformen treiben die Entwicklung zur "Personalisierung" massiv voran: Die Nutzer bekommen im Internet nur noch das zu… … mehr lesen

Mark Bowden: Worm. Der erste digitale Weltkrieg

Cover: Mark Bowden. Worm - Der erste digitale Weltkrieg. Berlin Verlag, 2012.
Berlin Verlag, Berlin 2012.
Aus dem Amerikanischen von Thomas Pfeiffer. Dass Cyberverbrechen und Cyberwar keine bloß virtuellen Gefahren mehr sind, sickert erst allmählich ins öffentliche und politische Bewusstsein. Als der Computerwurm … mehr lesen

Jan Frölich/Gerd Lehmkuhl: Computer und Internet erobern die Kindheit . Vom normalen Spielverhalten bis zur Sucht und deren Behandlung

Cover: Jan Frölich / Gerd Lehmkuhl. Computer und Internet erobern die Kindheit  - Vom normalen Spielverhalten bis zur Sucht und deren Behandlung. Schattauer Verlag, 2012.
Schattauer Verlag, Stuttgart 2012.
Dieses Buch beschreibt aus klinisch-psychiatrischer Sicht die veränderten Sozialisationsbedingungen, die durch Nutzung digitaler Medien ausgelöst werden, und deren Folgen bei Kindern und Jugendlichen. … mehr lesen

Philipp Theisohn: Literarisches Eigentum. Zur Ethik geistiger Arbeit im digitalen Zeitalter. Essay

Cover: Philipp Theisohn. Literarisches Eigentum - Zur Ethik geistiger Arbeit im digitalen Zeitalter. Essay. Alfred Kröner Verlag, 2012.
Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 2012.
Die rasende Entwicklung der digitalen Welt hat auch das wissenschaftliche und literarische Arbeiten revolutioniert. Unsere Vorstellungen vom Wert geistiger Arbeit sind im Wandel begriffen. Öffentliche … mehr lesen

Archiv: Buchautoren