Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bjarne Reuter

Ein Fakir für alle Fälle

(ab 11 Jahre)

Cover: Ein Fakir für alle Fälle

Sauerländer Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783794143832
Gebunden, 155 Seiten, 13,70 EUR

Bestellen bei Buecher.de

Klappentext

Aus dem Dänischen von Gabriele Haefs. In einer alten Villa nach einem berühmten Diamanten zu suchen ist ja schon nichts Alltägliches, aber einen gruftigen Zirkuskünstler aus einem Kugelschreiber zu befreien - das ist wirklich aufregend, vor allem, wenn er sich als Fakir vorstellt und man dabei zusehen kann, wie er immer jünger und ansehnlicher wird. So ergeht es des Zwillingen Tom und Kamma, die mit ihrer Mutter in die Villa `Elchsauge` ziehen. Angeblich soll irgendwo in dem Haus ein sehr wertvolles Schmuckstück von Königin Margarethe I. versteckt sein, das seit einem legendären Juwelenraub verschwunden geblieben ist. Da tauchen, wie von Geisterhand gerufen, die seltsamsten Menschen in der Villa auf und haben es auf die neuen Hausbesitzer abgesehen. Tom und Kamma können nur froh sein, dass der Fakir ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht!

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000

Hilde Elisabeth Menzel lässt ihrer Begeisterung über diese `haarsträubend schrille Krimi-Grusel-Komödie` freien Lauf. Viel zu selten finde man in Kinderbüchern eine so `herrliche Mischung aus Spannung, schrägem Witz und Gänsehaut`. Besorgte Eltern, die meinen, die gruseligen Abenteuer der Zwillinge Kamma und Tom wären nichts für zarte Kinderseelen, weiß die Rezensentin zu beruhigen. Zwar ist in dem Buch des dänischen Autors Bjarne Reuter zuhauf von Leichen, Särgen und anderen morbiden Dingen die Rede, aber Reuter ist keiner, der Kinder damit in Angst und Schrecken versetzt. Im Gegenteil. Seine Leser kommen aus dem Kichern nicht heraus und können sich `voller Wonne so richtig schön gruseln`. Ein dickes Lob spendet die Rezensentin auch an Gabriele Haefs, deren Übersetzung sie hervorragend findet.

Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Gebraucht finden bei abebooks

Bestellen bei buecher.de

Mehr Bücher aus dem Themengebiet

Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Bjarne Reuter

Bjarne Reuter, 1950 in Dänemark geboren, wurde in Deutschland zunächst durch seine zahlreichen Kinderbücher bekannt. Erst die Erfolge von "Das Zimthaus" (1999) und "Die Himmelsstürmer" (2000) lenkten die Aufmerksamkeit des ... mehr lesen

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Archiv: Buchautoren