Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Richard Wagner

Richard Wagner, geboren 1952 im rumänischen Banat, arbeitete als Deutschlehrer und Journalist. Er veröffentlichte Lyrik und Prosa in deutscher Sprache. Nach Arbeits- und Publikationsverbot verließ er Rumänien 1987 und lebt heute in Berlin. Zahlreiche Preise und Stipendien. Im Herbst 2000 erhielt Wagner als erster Preisträger den "neuen deutschen Literaturpreis".

Bücher von Richard Wagner

Richard Wagner: Habsburg. Bibliothek einer verlorenen Welt

Bestellen bei buecher.deCover:

Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2014, ISBN 9783455503067, Gebunden, 240 Seiten, 27,99 EUR

Wiener Kaffeehäuser, Sigmund Freuds Couch, Schriftsteller wie Franz Kafka, Robert Musil und Joseph Roth; Kaiser, Könige und Vampire - Richard Wagner führt den Leser durch die Seelenlandschaft Mitteleuropas. Eine fiktive Bibliothek, ein Bibliothekar, der zur Besichtigung einer untergegangenen Welt bittet, die immerhin fünf Jahrhunderte überdauerte ... mehr lesen

Thea Dorn/Richard Wagner: Die deutsche Seele.

Bestellen bei buecher.deCover:

Albrecht Knaus Verlag, München 2011, ISBN 9783813504514, Gebunden, 560 Seiten, 26,99 EUR

Mit zahlreichen meist farbigen Abbildungen. Alle Debatten über Deutschland landen am selben Punkt im Abseits: Darf man das überhaupt öffentlich sagen, etwas sei "deutsch" oder "typisch deutsch"? Kann man sich mit dem Deutschsein heute endlich versöhnen? Man muss es sogar, meinen Thea Dorn und Richard Wagner. Sie verspüren eine ... mehr lesen

Richard Wagner: Belüge mich. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2010, ISBN 9783351033361, Gebunden, 315 Seiten, 22,95 EUR

Sandra Horn ist Journalistin. In Bukarest soll sie den Ableger einer Frauenzeitschrift gründen. Dort fängt sie mit dem Anwalt Marcel eine Affäre an, obwohl dessen Frau ihre beste Freundin war. Sandra taucht in die geheime Vergangenheit ihrer und Marcels Familie ein, in das Bukarest der 30er Jahre, in die Tangomusik und die Literatur jener ... mehr lesen

Richard Wagner: Es reicht. Gegen den Ausverkauf unserer Werte

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2008, ISBN 9783351026738, Gebunden, 163 Seiten, 16,95 EUR

Aus dem christlichen Abendland, dem Kontinent der Aufklärung, ist McAbendland geworden. Darin wird Columbus zu Popeye, das Lexikon verwandelt sich in Wikipedia und aus Ethos wird Popcorn. Die kulturellen Werte der europäischen Gesellschaft sieht Wagner gefährdet durch den unkritischen Umgang mit der Erlebnisgesellschaft, der islamischen ... mehr lesen

Richard Wagner: Das reiche Mädchen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2007, ISBN 9783351032265, Gebunden, 255 Seiten, 19,95 EUR

Als Bille den Flüchtling Dejan trifft, verliebt sie sich in den Mann, der in ihr die begehrenswerte Frau sieht statt der reichen Erbin. Schon in der Schule litt Sybille Sundermann darunter, dass sich ihre Familie in der Nazizeit bereichert hat. Als junge Frau versucht sie, etwas von der Schuld abzutragen, von der niemand redet. Engagiert kämpft ... mehr lesen

Richard Wagner: Der deutsche Horizont. Vom Schicksal eines guten Landes

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2006, ISBN 9783351026288, Gebunden, 399 Seiten, 19,90 EUR

Deutschland ist ein Patient. Doch nicht der Körper ist krank, es ist die Seele. Seit 1989, als alle Werte plötzlich untauglich wurden, herrscht eine große Verunsicherung. Mit der Wiedervereinigung wurden alle Kategorien auf einen Schlag ungültig - Gleichheitsdoktrin des Ostens wie der Individualismus des Westens. Auch die vielbeschworene ... mehr lesen

Richard Wagner: Habseligkeiten. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2004, ISBN 9783351030278, Gebunden, 281 Seiten, 17,90 EUR

Die Beerdigung des Vaters ist der Anlass für Werner Zillich, sich die Geschichte seiner Familie vor Augen zu führen, einer schwäbischen Handwerkerfamilie im Banat. Die Müller, Pferdehändler oder Hausfrauen hatten keinerlei Einfluss auf das Weltgeschehen, dennoch hat es ihr Leben folgenreich beeinflusst. So berichtet Zillich ... mehr lesen

Richard Wagner: Der leere Himmel. Reise in das Innere des Balkan

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2003, ISBN 9783351025489, Gebunden, 334 Seiten, 19,90 EUR

Der Autor geht den nationalen und kulturellen Wurzeln des Balkans nach. In seinen Essays ergänzt er Anekdoten um Analysen und entwirft so ein stimmungsvolles wie aufschlussreiches Bild einer Region, ohne gängige Klischees zu bedienen. Er zeigt u.a. die enge Verflechtung und Beeinflussung durch die großen Imperien und die schwierige ... mehr lesen

Richard Wagner: Miss Bukarest. Roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Aufbau Verlag, Berlin 2001, ISBN 9783351029265, Gebunden, 190 Seiten, 16,82 EUR

Wenige Jahre nach der rumänischen Revolution kommen die Leichengräber des Kommunismus nach Berlin, wohin sich der ehemalige Geheimdienstoffizier Dino Schullerus zurückgezogen hat. Als die faszinierende Erika Binder plötzlich auftaucht, mit der Dino ein Verhältnis hatte und die er bespitzelte, gerät seine Schattenexistenz ins Wanken. Kurze Zeit ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Das Herz einer ruhenden Krähe

22.10.2014: Mit großem Vergnügen lässt sich die FR von Malcolm Tait und Olive Tayler Wissenswertes über "Vögel" zusammentragen. Im Kinderroman "Emil und Karl" von Yankev Glatshteyn erkennt die FAZ eine Allegorie der deutsch-jüdischen Geschichte. Die SZ ist beeindruckt von Johanna Holmströms Roman "Asphaltengel". Faszinierend findet sie außerdem, dass der Kunsthistoriker Martin Warnke seine publizistische Karriere mit Berichten vom Frankfurter Auschwitz-Prozess begann, die sich im Band "Zeitgenossenschaft" gesammelt finden. Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Flucht nach innen

06.10.2014: Eduardo Halfon erweist sich als der Woody Allen Guatemalas. Nino Harataschwili führt durch hundert Jahre georgischer Geschichte. Scholastique Mukasonga erinnert an den Völkermord in Ruanda. Brendan Simms erzählt Europa als Beziehungsgeschichte zwischen Nachbarn. Ulrich Raulff blickt auf die Intellektuellenszene der siebziger Jahre zurück. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats Oktober. Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Jedes Wort ein Diversant

08.09.2014: In Marcel Beyers neuem Gedichtband "Graphit", in dem vielfach Fotos Auslöser gewesen sein dürften, hört man immer wieder einzelne Stimmen im Thomas Klingschen Sinne heraus. Das Rheinland natürlich: flück flück flück. Eine Hommage. Mehr lesen

Aus dem Wortkontinuum

26.08.2014: In jedem Gedicht die ganze Welt. Ein paar Ausschnitte aus den Frühjahrsgedichten 2014. Zusammengestellt Mehr lesen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen