Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Reiner Stach

Reiner Stach, 1951 in Rochlitz (Sachsen) geboren, studierte Philosophie, Literaturwissenschaft und Mathematik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, wo er auch über "Kafkas erotischen Mythos" promovierte. Er arbeitete zunächst als Wissenschaftslektor und Herausgeber von Sachbüchern. 1999 gestaltete Stach die Ausstellung "Kafkas Braut", in der er den Nachlass Felice Bauers präsentierte, den er in den USA entdeckt hatte. Die Ausstellung wurde unter anderem in Frankfurt, Wien und Prag gezeigt.

Bücher von Reiner Stach

Reiner Stach: Ist das Kafka?. 99 Fundstücke

Bestellen bei buecher.deCover: Reiner Stach: Ist das Kafka?. 99 Fundstücke

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011, ISBN 9783100751355, Gebunden, 334 Seiten, 19,99 EUR

Auf seinen Streifzügen durch Bibliotheken und Archive, auf den Forschungsreisen nach Prag oder Israel stößt der Kafka-Biograf Reiner Stach immer wieder auf unglaubliche Funde: Handschriftliche Ungereimtheiten, unerwartete Fotografien, Briefausschnitte und Zeugnisse von Zeitgenossen, die ein überraschendes Licht auf die Persönlichkeit und das Schreiben ... mehr lesen

Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Erkenntnis

Bestellen bei buecher.deCover: Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Erkenntnis

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2008, ISBN 9783100751195, Gebunden, 726 Seiten, 29,90 EUR

Der erste Band, 2002 unter dem Titel "Kafka. Die Jahre der Entscheidungen" erschienen, übte auf zahlreiche Leser eine sogartige Wirkung aus. Vor allem der Wechsel zwischen essayistischen und literarischen Passagen, die szenische Vergegenwärtigung, die bisweilen an die Erzählformen des Films erinnert, führt sehr nahe an ... mehr lesen

Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Entscheidungen

Bestellen bei buecher.deCover: Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Entscheidungen

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2002, ISBN 9783100751140, Gebunden, 672 Seiten, 29,90 EUR

1910 bis 1915: Dies sind die Jahre, in denen sich der junge, ungebundene, beeinflussbare Kafka verwandelt in den verantwortungsbewussten Beamten und zugleich in den Meister des präzisen Alptraums und des 'kafkaesken' Humors. In kürzester Frist entstehen 'Das Urteil', 'Die Verwandlung', 'Der Verschollene' und ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Der letzte eingefrorene Posthornton der Postmoderne

31.07.2014: Ein Leben ohne regelmäßige Henry-James-Lektüre kann sich die Zeit gar nicht mehr vorstellen. Und arbeiten will sie auch nicht mehr, nachdem sie bei Andrea Komlosy gelesen hat, dass "Arbeit" eine Last ist. Die SZ findet George Packers "Die Abwicklung" ist keine Erzählung, keine Novelle, sondern: ein exzellentes Sachbuch. Punkt. Die FR liest interessiert Eric Vuillards Erste-Weltkriegs-Ballade. Und die NZZ jubelt: Literaturnobelpreis für John Banville, bitte!
Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Schimmernde Aphorismusmosaiken

07.07.2014: Marlene Streeruwitz erfindet sich eine Nachkommin. Karl Ove Knausgård versucht es mal mit Leben. Stefan Aust und Dirk Laabs tauchen ein in die Parallelwelt des Zwickauer Mördertrios - dies alles und mehr in den besten Büchern des Juli.
Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen

Alltägliche Abwesenheit

10.06.2014: "Keine Rede wird je wiederholen, was das Stammeln mitzuteilen weiß": Esther Dischereit widmet den Ermordeten des Zwickauer Terrortrios acht Klagelieder. Mehr lesen

Ins Ausgesparte hinein

14.05.2014: Clemens J. Setz und Yahya Hassan: Über Prosa, in Verse gebrochen. Mehr lesen