Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Oswald Wiener

Oswald Wiener wurde am 5. Oktober 1935 in Wien geboren. Er studierte Jura, Musikwissenschaft, afrikanische Sprachen und Mathematik und arbeitete als Jazztrompeter und stieß 1954 zur "Wiener Gruppe", der er bis 1959 angehörte. In seinem Hauptwerk "Die Verbesserung von Mitteleuropa" verknüpfte er literarische Experimente eng mit kybernetischen Ansätzen.

Bücher von Oswald Wiener

Oswald Wiener: die verbesserung von mitteleuropa. roman

Bestellen bei buecher.deCover:

Jung und Jung Verlag, Salzburg 2014, ISBN 9783990270059, Gebunden, 216 Seiten, 22,00 EUR

Herausgegeben von Thomas Eder. Ein großes Buch kehrt zurück. Oswald Wieners "die verbesserung von mitteleuropa, roman" ist ein Monument der österreichischen Avantgarde, um das sich Mythen ebenso ranken, wie ihm anhaltender Nachruhm sicher ist. Der luzide Ideenreichtum und die anarchische Kraft beeindrucken bis heute. Zuerst in der Literaturzeitschrift ... mehr lesen

Helmut Schoener/Oswald Wiener: Team of Jeremy Roht. Animal Music/Tiermusik. 1 Audio-CD

Bestellen bei buecher.deCover:

Suppose Verlag, Köln 2003, ISBN 9783932513251, CD, 16,80 EUR

Eine CD, Laufzeit 50 Minuten. Gibt es über den blinden Trieb von Hunger, Angst und Fortpflanzung hinaus eine Lust des Animalischen am eigenen Laut? Ein Lautwerden im Dienst des Ästhetischen? Hört man Oswald Wieners Feldaufnahmen der nächtlichen Klagegesänge kanadischer Schlittenhunde, dann scheinen solche Fragen nicht so abseitig ... mehr lesen

Oswald Wiener: Bouvard und Pecuchet im Reich der Sinne. Eine Tischrede

Bestellen bei buecher.de

Gachnang und Springer Verlag, Berlin - Bern 1998, ISBN 9783906127569, Broschiert, 56 Seiten, 12,00 EUR

Oswald Wiener, legendäres Mitglied der "Wiener Gruppe", bekannt durch seinen Roman "Die Verbesserung von Mitteleuropa", hielt am 27. Juni 1998 zur Eröffnung der Sommerakademie im Bregenzerwald, eine fintenreiche Tischrede: Bouvard & Pecuchet, in Anspielung an das geplante, aber nicht mehr realisierte 11. Kapitel des Romanfragments von ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Jenes schwärzeste Schwarz

22.09.2014: Die SZ lässt sich von Michael Köhlmeier erzählen, wie Winston Churchill und Charlie Chaplin gegen Hitler kämpfen. Die FAZ entdeckt mit Nic Pizzolattos Roman "Galveston" New Orleans als Schauplatz des Noir. Die FR bereist mit Charlotte Wiedemann Mali auf der Suche nach einem dritten Weg. Die NZZ amüsiert sich mit Heinrich Steinfests "Allesforscher". Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Souveränes Schöpfertum

08.09.2014: Judith Hermanns Roman "Aller Liebe Anfang" zielt ins Herz der deutschen Mittelschicht. Sherko Fatah führt uns mit einem Übersetzer in den Irak. Silke Scheuermann besingt den Dodo. Und Geert Buelens zeigt uns Europas Dichter vor dem Ersten Weltkrieg. Dies alles und mehr in den interessantesten Büchern des Monats September. Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Jedes Wort ein Diversant

08.09.2014: In Marcel Beyers neuem Gedichtband "Graphit", in dem vielfach Fotos Auslöser gewesen sein dürften, hört man immer wieder einzelne Stimmen im Thomas Klingschen Sinne heraus. Das Rheinland natürlich: flück flück flück. Eine Hommage. Mehr lesen

Aus dem Wortkontinuum

26.08.2014: In jedem Gedicht die ganze Welt. Ein paar Ausschnitte aus den Frühjahrsgedichten 2014. Zusammengestellt Mehr lesen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen