Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Gerd R. Ueberschär

Gerd R. Ueberschär, geboren 1943, promovierte 1976 über die deutsch-finnischen Beziehungen während des Hitler-Stalin-Paktes. Ab 1976 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Freiburg im Breisgau tätig, ab 1986 als Lehrbeauftragter an der Freiburger Universität. Seit 1996 arbeitet er als Historiker und Archivar am Militärarchiv Freiburg. Er veröffentlichte zahlreiche Monografien und Aufsätze zu militärgeschichtlichen Themen.

Bücher von Gerd R. Ueberschär

Gerd R. Ueberschär (Hrsg.) : Handbuch zum Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus in Europa 1933/39 bis 1945.

Bestellen bei buecher.deCover:

Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2011, ISBN 9783598117671, Gebunden, 368 Seiten, 78,00 EUR

Erstmals wird zum Thema Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus in Europa eine umfassende und vergleichende Gesamtschau vorgelegt. Das Handbuch stellt Grundlagen, Formen und Konflikte des Widerstandes dar, setzt ihn zu den europäischen Entwicklungen der Nachkriegszeit in Beziehung und analysiert seine Rezeption nach 1945. Geografisch ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär: Stauffenberg. Der 20. Juli 1944

Bestellen bei buecher.deCover:

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004, ISBN 9783100860033, Kartoniert, 271 Seiten, 19,90 EUR

Das Buch zum ARD-Film "Stauffenberg". Der Name Claus Schenk Graf von Stauffenberg steht für den Widerstand gegen Hitler. Am 20. Juli 1944 brachte Stauffenberg eine Bombe ins "Führerhauptquartier", doch Adolf Hitler entging dem Attentat knapp. Stauffenberg zahlte, wie viele Mitverschwörer, mit seinem Leben. Als "Aufstand ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär: Orte des Grauens. Verbrechen im Zweiten Weltkrieg

Bestellen bei buecher.deCover:

Primus Verlag, Darmstadt 2003, ISBN 9783896782328, Gebunden, 270 Seiten, 29,90 EUR

Es gibt Ortsnamen, die sich als Stätten unfassbarer Verbrechen in unser Gedächtnis eingebrannt haben. Ob nun Auschwitz oder Oradour, Lidice oder Katyn: allen ist gemeinsam, dass dort Unbegreifliches geschehen ist. In diesem Band werden die Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs in 26 Orten mit ihrer Vorgeschichte und ihren Folgen dokumentiert. ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär (Hrsg.) : Der deutsche Widerstand gegen Hitler. Wahrnehmung und Wertung in Europa und den USA

Bestellen bei buecher.deCover:

Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2002, ISBN 9783534131464, Gebunden, 301 Seiten, 49,90 EUR

Die Bemühungen des innerdeutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus, außenpolitisch als Repräsentant des ?besseren Deutschland? anerkannt zu werden, blieben bis 1945 letzten Endes erfolglos, denn die West- und Ostalliierten sahen die deutsche Bevölkerung und auch die Hitlergegner als kollektive Stütze und Teil des NS-Systems ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär (Hrsg.) /Wolfram Wette: Kriegsverbrechen im 20. Jahrhundert.

Bestellen bei buecher.deCover:

Primus Verlag, Darmstadt 2001, ISBN 9783896784179, Gebunden, 589 Seiten, 49,90 EUR

Kriegsverbrechen sind ein Thema, das auch im 21. Jahrhundert nichts von seiner Brisanz verloren hat. 43 internationale Fachleute untersuchen Kriegsverbrechen - weltweit - unter verschiedenen Aspekten. Der Band schließt mit einem Blick in die Zukunft und beleuchtet in diesem Zusammenhang das umstrittene Projekt eines Ständigen Internationalen ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär (Hrsg.) : NS-Verbrechen und der militärische Widerstand gegen Hitler.

Bestellen bei buecher.deCover:

Primus Verlag, Darmstadt 2000, ISBN 9783896781697, Gebunden, 214 Seiten, 25,51 EUR

Auch die Angehörigen des militärischen Widerstands gegen Hitler kamen mit den verbrecherischen Befehlen und Aktionen des NS-Regimes, mit Judenmorden und Partisanenerschießungen in Berührung. Wie weit ging ihr Wissen? Wie weit ihre Billigung? Wieweit waren sie an der Umsetzung der Befehle selbst beteiligt? Namhafte Fachleute untersuchen diesen meist ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär/Winfried Vogel: Dienen und Verdienen. Hitlers Geschenke an seine Eliten

Bestellen bei buecher.deCover:

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1999, ISBN 9783100860026, Gebunden, 302 Seiten, 22,50 EUR

Es geht um viel Geld, Güter und fette Pfründen, die Hitler seinen Getreuen im Vorgriff auf den "Endsieg" bis zuletzt gewährt hat. Diese gigantischen Dotationen wurden nicht nur Parteibonzen und Paladinen in seiner unmittelbaren Umgebung zugesprochen, sondern auch prominenten Persönlichkeiten aus den Eliten von Staat und ... mehr lesen

Gerd R. Ueberschär: Der Nationalsozialismus vor Gericht. Die alliierten Prozesse gegen Kriegsverbrecher und Soldaten 1943-1952

Bestellen bei buecher.de

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1999, ISBN 9783596135899, Taschenbuch, 319 Seiten, 13,75 EUR

... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Endreimstimmung

30.10.2014: Nichts Geringeres als die Geburt der Moderne erlebt die SZ in Robert Warshows Essayband "Die unmittelbare Erfahrung". Außerdem gibt sie sich dem Groove von Marcel Beyers Lyrik hin. Die FAZ liest Alain Felkels Geschichte der Bekämpfung der Seeräuberei und wittert einen Stoff fürs Fernsehen. Und der Zeit begegnet mit Michael Zantovskys Biografie von Václav Havel eines der seltenen wahren Märchen. Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Flucht nach innen

06.10.2014: Eduardo Halfon erweist sich als der Woody Allen Guatemalas. Nino Harataschwili führt durch hundert Jahre georgischer Geschichte. Scholastique Mukasonga erinnert an den Völkermord in Ruanda. Brendan Simms erzählt Europa als Beziehungsgeschichte zwischen Nachbarn. Ulrich Raulff blickt auf die Intellektuellenszene der siebziger Jahre zurück. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats Oktober. Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Du richtest den Kopf hoch

27.10.2014: Wer erinnert sich noch an Uwe Greßmann, in dessen Versen die Straßenbahnen Geige spielten und "die Firma" Irma hieß? Der 1969 im Alter von 36 Jahren verstorbene Dichter galt in der DDR als Sonderling; im Westen, wo man damals auf "Ermittlungen" und "neue Schlichtheit" setzte, blieb er nahezu unbekannt. Mehr lesen

Jedes Wort ein Diversant

08.09.2014: In Marcel Beyers neuem Gedichtband "Graphit", in dem vielfach Fotos Auslöser gewesen sein dürften, hört man immer wieder einzelne Stimmen im Thomas Klingschen Sinne heraus. Das Rheinland natürlich: flück flück flück. Eine Hommage. Mehr lesen

Aus dem Wortkontinuum

26.08.2014: In jedem Gedicht die ganze Welt. Ein paar Ausschnitte aus den Frühjahrsgedichten 2014. Zusammengestellt Mehr lesen